Sonntag, 9. Oktober 2016

Von Träumen und der Welt

Ich habe einen Traum

Ich nehm‘ mir einen Dartpfeil
und werfe auf ne Weltkarte,
Ich will die ganze Welt bereisen,
einmal diese Kugel umkreisen.
Ich will wandern gehn‘,
am Abgrund stehn‘,
oder die Sonne sehn‘,
auf nem Gipfel stehn‘,
und durch Wälder dieser Erde gehn‘,
die Armut sehn‘
und auch den Reichtum verstehn‘.
Ich will Segeln gehen‘,
den Wind in meinen Segeln sehn‘,


Ich habe diesen Traum,
das wird zwar schwierig,
aber ich bin eben neugierig,
Ich will es mir und euch beweisen,
ich will die ganze Welt bereisen,
diese verdammte Kugel mal umkreisen.
ich will von Mailand, nach Thailand,
von Europa, nach Dakota,
von Hawaii in die Türkei,
Ich will nach Alaska,
dann auf nen Basar in Katar und weiter nach Madagaskar,
vorbei an Dubai, auf nach Shanghai,
von Toronto will ich zum Kongo.


Ich will die ganze Welt bereisen,
einmal diese Kugel umkreisen,
wo mein Dartpfeil steckt,
das wird erst mal abgecheckt.
Ich will das alles hier erkunden,
fliege, fahre, gehe meine Runden.
Von Nord nach Süd,
will wissen wo das liegt.
Von Ost nach West,
und dann nochmal der ganze Rest.
Ich will Tiere sehn‘,
Vögel an stillen Seen,
und Elefanten,
die Menschen nicht mal kannten.
Ich will zum Eiffelturm,
und dann vielleicht noch irgendwo ein Wirbelsturm,
okay nein vergiss den Wirbelsturm,
wir nehmen den schiefen Turm.
Sonne in Kalifornia,
und das gleiche nochmal auf Korsika.
Ich will ein Foto vom Tatschmahal,
und dann nach Rio zum Karneval.
Dort dann Samba tanzen,
und auf Bali Palmen pflanzen.


Und es ist ja auch nur ein Traum,
das klappt wohl alles kaum,
das wird alles ziemlich schwer,
nur ich wünsch mir das so sehr.
Wir brauchen was zum dran glauben,
wir müssen nur an unseren Plänen schrauben.
Und ich nehm mir diesen Dartpfeil,
und werfe auf ne Weltkarte, weil-
Ich würd‘ so gern die ganze Welt bereisen,
einmal diese verdammte Kugel umkreisen.


Doch muss ich verstehn‘,
das wird sowieso nicht gehn‘,
Und es ist ja auch nur ein Traum,
und da bleibt er wohl auch,
irgendwann… Da ist er nur noch Schall und Rauch,
und das weiß ich auch.
Doch an unsere Träume zu glauben,
an unseren Plänen zu schrauben,
ist nicht vertane Zeit,
es verschafft uns nur Klarheit,
über das was wir wollen,
und nicht das, was wir sollen.


 Mein Song zum Text: "My Way" - Calvin Harris

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

google-site-verification: googleca88ead8295c3554.html